Contact Us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right. 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

Zoos und die «Aussenwelt»

News

Zoos und die «Aussenwelt»

Ruedi R. Suter

Nicht mehr die Zurschaustellung von wilden Tieren ist heute der Zweck moderner Zoologischer Gärten. Fortschrittliche Zoos möchten heute mehr als Showeffekte, sie wollen als «Naturschutzzentren» wahrgenommen werden.

So hat der Weltverband der Zoos und Aquarien (Waza) mit Sitz im schweizerischen Gland an seiner Jahreskonferenz 2015 in den Vereinigten Arabischen Emiraten seine neue «Welt-Zoo- und Aquarium-Naturschutzstrategie» vorgestellt – als Leitfaden für die Tierhaltung und den Natur- und Artenschutz.

Die zwei neuen Positionspapiere «Committing to Conservation» und «Caring for Wildlife» sind gemäss einer Medienmitteilung «eine Weiterentwicklung der 1996 erstmals formulierten und 2005 revidierten Welt-Zoo- und Aquarium-Naturschutzstrategie».

Letztere war vom Zürcher Zoo-Direktor und früheren Waza-Präsidenten Alex Rübel massgeblich mitgestaltet worden. Die nachgebesserte Strategie bestätigt den Natur- und Artenschutz als zentrale und rahmengebende Aufgabe der Zoos: «Sie will die Besucher für Tiere begeistern und sie anregen, sich selber aktiv für deren Erhaltung und den Naturschutz einzusetzen.»

Mit Erhaltungszuchtprogrammen, Schutzmassnahmen für Lebensräume und – wo möglich – Wiederansiedlungen sollen Zoos mithelfen, die Bestände der bedrohten Tierarten zu stützen. Da die Bedrohungen überall zunehmen, ist dieser Einsatz der Zoos sinnvoll, selbst für jene, die grundsätzliche Einwände gegen «das Einsperren von Wildtieren» haben.

Allein der Zoo Zürich investiert aus Donationen jährlich über eine Million Schweizer Franken in Natur- und Artenschutz. Und auch der (privat finanzierte) Basler Zoo engagiert sich «draussen im Busch». fss

© Foto by Zoo Zürich: Neuer Elefantenpark