Contact Us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right. 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

«Bruttosozialglück»

News

«Bruttosozialglück»

Ruedi R. Suter

Dass Geld allein nicht glücklich macht, ist eine alte Weisheit. Doch jetzt wurde diese Erkenntnis auch noch wissenschaftlich untermauert.

Die Tierschutzorganisation IFAW hat dazu eine Studie veröffentlicht, welche anhand von Fallbeispielen den Zusammenhang zwischen menschlichem und tierischem Wohlbefinden aufzeigen soll, dies im Gegensatz zu der rein ökonomischen Messgrösse des Bruttosozialprodukts.

«Was wir messen, hat Einfluss darauf, wie wir unsere Ressourcen einsetzen», erklärt IFAW-Pressesprecher Andreas Dinkelmeyer. «Wenn wir messen, was wirklich wichtig ist, können wir auch entsprechend handeln. Die rein ökonomische Messgrösse des Bruttosozialprodukts lässt das Befinden von Menschen und Tieren ausser Acht.

Aber Menschen profitieren davon, wenn wir Wildtiere schützen und unsere Haus- und Nutztiere artgerecht behandeln. Die Erkenntnis darüber ist gemäss unsere Studie auch da. Aber nun muss sie auch in die Sozial-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik aufgenommen werden.»

Unter den Fallbeispielen befindet sich auch eines aus Tansania, das aus der Umweltschutzarbeit der Schimpansenforscherin Jane Goodall stammt. Internationale Abkommen fangen an, diese alternativen Messmethoden anzuerkennen und zu adaptieren. ifaw/fss

© Foto by Ruedi Suter: Sonnenblume, Insekten